Aus dem Bauch heraus – eine Autobabygraphie

Heute gibt es mal einen Buchtipp. Vor 2 Wochen habe ich eine Mail vom DuMont Verlag bekommen, in der ich gefragt wurde, ob ich nicht ein Buch Probe lesen will.

Aus-dem-Bauch-heraus

Da sich der Titel toll anhörte, habe ich einfach mal ja gesagt. Und, obwohl meine Erwartungen ziemlich hoch waren, wurde ich nicht enttäuscht. Seit langem hat mich kein Buch mehr so sehr zum Lachen gebracht und das von der ersten Seite an.

„Aus dem Bauch heraus – eine Autobabygraphie“ ist von Yessica Yeti, der eigentlich ein Mann ist und Christian heißt.
Eigentlich geht es nur um zwei Menschen und das Thema Schwangerschaft, betrachtet durch die Augen von Yessica. Und genau deshalb ist jedes einzelne Kapitel authentisch und zum Brüllen komisch.
Er schreibt über die Höhen und Tiefen einer Schwangerschaft aus männlicher Sicht und ist der lebende Beweis dafür, dass Männer eben auch schwanger sein können.
Yessica verrät außerdem, warum Mann bei der Zeugung eines Kindes gar nicht anwesend sein muss, wie Namensfindung funktioniert oder wohin die rote Oma verschwunden ist.

Dieses Buch ist ein Muss, für jeden, der gerne viel lacht. Egal, ob Frau oder Mann, schwanger oder (noch) nicht-schwanger, mit Kindern oder ohne Kinder.
Ganz großes Kino…

Lieber Yessica, ich bin mir übrigens absolut sicher, dass „Pregnancy – The Movie“ ein grandioser Film wäre…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s